ZSC Lions entlassen Trainer Colin Muller

Der Bandengeneral der Zürcher muss nach dem missglückten Saisonstart seinen Hut nehmen. Bengt-Ake Gustafsson übernimmt nun das Kommando.

Bengt-Ake Gustafsson (r.), hier mit Ex-Nati-Trainer Ralph Krueger, ist der neue starke Mann bei den ZSC Lions.

Bengt-Ake Gustafsson (r.), hier mit Ex-Nati-Trainer Ralph Krueger, ist der neue starke Mann bei den ZSC Lions. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Nach 16 Runden belegen die ZSC Lions mit 20 Punkten den 7. Platz. Dies liegt unter den Erwartungen und auf Grund der sportlichen Entwicklung der Mannschaft sah man sich gezwungen, einen Trainerwechsel vorzunehmen», schreiben die Zürcher in einer heute Mittag veröffentlichten Medienmitteilung. Neben Muller muss auch der bisherige Assistenzcoach Bob Leslie die Lions verlassen.

Die beiden Niederlagen gegen die Rapperswil-Jona Lakers haben das Fass bei den Zürchern offenbar zum Überlaufen gebracht. CEO Peter Zahner hatte sich schon unmittelbar im Anschluss an die gestrige Penaltyschlappe nicht mehr hinter Muller gestellt. «Vor diesen Spielen waren die Lakers Elfter. Wir haben also gegen den Elften nur einen von sechs möglichen Punkten geholt», sagte Zahner nur.

Vorläufig Vertrag bis Saisonende

Der neue Cheftrainer Bengt-Ake Gustafsson ist ein bekanntes Gesicht im Schweizer Eishockey. Der 52-jährige Schwede war zwischen 1997 und 2002 Assistent des damaligen Nationaltrainers Ralph Krueger. Danach betreute Gustafsson den österreichischen Spitzenklub VEU Feldkirch (1998/1999), die SCL Tigers (1999 bis 2001), Färjestads BK (2001 bis 2005) und zuletzt das schwedische Nationalteam (2005 bis 2010), mit dem er 2006 Olympia- und WM-Gold gewann. Gustafsson unterschrieb bei den ZSC Lions einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

Der ZSC ist nach Ambri-Piotta der zweite NLA-Klub, der in diesem Herbst seinen Trainer entlassen hat. (ak)

Erstellt: 20.10.2010, 12:26 Uhr

Artikel zum Thema

ZSC-Krise: Mullers Entlassung ist eine Frage der Zeit

Die Lions stecken in der tiefsten Krise seit der missglückten Saison 2005/06. In der Verantwortung für die Misere steht Trainer Colin Muller – aber nicht nur er allein. Mehr...

«Ich war selber erstaunt, wie positiv ich war»

ZSC-Coach Colin Muller hat am Wochenende zwei «Schicksalsspiele» überstanden. Heute folgt in Kloten die nächste Probe. Mehr...

Personelle Konsequenzen beim ZSC?

Nach der 1:4-Niederlage gegen den SC Bern ist es fraglich, wie lange Colin Muller noch Headcoach der enttäuschenden Lions sein darf. Mehr...

Dossiers

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Sweet Home Kleine Feste auf die Schnelle

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...