ZSC gewinnt hochklassiges Duell gegen Bern

In einer animierten Partie schlagen die ZSC Lions den Meister aus Bern mit 3:2. Damit können sie sich an der Tabellenspitze festsetzen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im sechsten Heimspiel gaben die ZSC Lions zwar erstmals einen Punkt ab, doch ihre Siegesserie führten sie weiter: Nach einem 0:2 zur Spielmitte drehten sie das hochklassige Duell gegen den SC Bern noch und siegten in Overtime 3:2. Das goldene Tor erzielte Rückkehrer Krüger 25 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung. Für den 29-Jährigen war es das erste Meisterschaftstor für die Zürcher.

Das entscheidende Tor: Marcus Krüger trifft in der Overtime. (Video: SRF)

Berner vergeben 2:0-Führung

Der SCB zeigte im Hallenstadion vor 10 584 Zuschauer eine starke Partie, überstand den ersten ZSC-Ansturm schadlos und ging im ersten Powerplay durch Mursak (16.) in Führung. Ein Puckverlust Petterssons leitete das 0:2 Grassis (29.) ein, die Berner schienen die Partie zu diesem Zeitpunkt zu kontrollieren. Doch die Zürcher kämpften sich, angeführt vor einem überragenden Roe zurück, glichen durch Bodenmann (33.) und Wick (44.) aus und sahen ihren Effort belohnt.


Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia

Die Sendung ist zu hören auf Spotify sowie auf Apple Podcast. Oder direkt hier:


ZSC Lions - Bern 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) n.V.

10'584 Zuschauer. - SR Stricker/Tscherrig, Obwegeser/Cattaneo.

Tore: 16. Mursak (Heim/Ausschluss Schäppi) 0:1. 29. Grassi 0:2. 33. Bodenmann (Krüger, Phil Baltisberger) 1:2. 44. Wick (Roe) 2:2. 65. (64:35) Krüger (Geering) 3:2. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Roe; Moser.

ZSC Lions: Flüeler; Noreau, Marti; Phil Baltisberger, Geering; Trutmann, Berni; Sutter; Suter, Roe, Wick; Pettersson, Prassl, Diem; Bodenmann, Krüger, Hollenstein; Chris Baltisberger, Schäppi, Pedretti.

Bern: Caminada; Untersander, Burren; Andersson, Koivisto; Krueger, Blum; Colin Gerber; Praplan, Mursak, Ebbett; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Sciaroni, Heim, Pestoni; Grassi, Berger, Jeremi Gerber.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Ortio (überzähliger Ausländer), Nilsson und Blindenbacher, Bern ohne Scherwey, Beat Gerber, Bieber und Kämpf (alle verletzt). Pfosten-/Lattenschüsse Pettersson (10.), Noreau (40.); Mursak (25.), Untersander (58.). Timeout Bern (48.). (sg)

Erstellt: 06.10.2019, 20:22 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich höre hier täglich Storys von Sulo»

Der finnische Goalie Joni Ortio überzeugte bei seiner ZSC-Premiere, zum Sieg reichte es in Lugano (1:3) trotzdem nicht. Er erklärt, was er von Zürich erwartet. Mehr...

Ein Stau und ein Scharfschütze stoppen den ZSC

Die Lions verlieren in Lugano 1:3 und so erstmals nach vier Siegen. Zuerst werden sie auf der Carfahrt aufgehalten, dann auf dem Eis. Fazzini brilliert mit zwei Toren. Mehr...

Der ZSC-Matchwinner aus dem Lazarett

Marcus Krüger entscheidet das hochklassige Duell gegen den SC Bern mit dem 3:2 in der Verlängerung. Wie sich die Zürcher nach einem 0:2 zurückkämpfen, zeigt ihr Selbstvertrauen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Was Lavater Köbi Kuhn voraushatte

Mamablog «And the Bobby-Car goes to …»

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Aufgeblasen, aber nicht abgehoben: Vor dem Start in Chateau-d'Oex kontrollieren Besatzungsmitglieder die Hülle ihres Heissluftsballons. In der Schweizer Berggemeinde findet bis derzeit die 42. Internationalen Heissluftballonwoche statt. (26. Januar 2020)
(Bild: Jean-Christophe Bott) Mehr...