Zum Hauptinhalt springen

Ansichten eines Querkopfs

Unseren Kolumnisten fasziniert der Kampf mit den Dämonen des Zweifels und Verzagens.

Kent Ruhnke mit prächtigem Schnauzer zu seinen EHC-Biel-Zeiten. 1983 holte er mit den Seeländern den Meistertitel. Foto: Keystone
Kent Ruhnke mit prächtigem Schnauzer zu seinen EHC-Biel-Zeiten. 1983 holte er mit den Seeländern den Meistertitel. Foto: Keystone

Als mich Röbi Koller kurz nach dem Meistertitel mit den ZSC Lions in seine Sendung einlud, für sein Interview mit einem «Querkopf», wusste ich nicht so recht, was ich dort sollte. Ein Querkopf kann vieles sein – ein Eigenbrötler, ein Verrückter, ein Querdenker, ein Rebell. Entscheiden Sie sich für etwas. War ich eines davon? Oder alles? Das fragte ich mich vor meinem Fernsehauftritt. Was ich sicher nicht bin: einer, der stets mit dem Strom schwimmt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.