Del Curto: «Ich hätte letzten Sommer aufhören sollen»

Arno Del Curto spricht über seinen Rücktritt nach 22 Jahren beim HC Davos.

Das Beste aus 22 Jahren: Arno Del Curto prägte den HC Davos und das Schweizer Eishockey mit seiner Persönlichkeit. (Video: SRF, Youtube, TSN)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Warum, Arno Del Curto?
Ich habe das so entschieden für mich. Ich wollte das so für mich.

Ja, aber warum? Es muss Gründe geben.
Darüber werde ich jetzt nicht reden.

Wenn niemand redet, kursieren immer wildere Gerüchte. Und es gibt Spieler, die einen Verbleib im Club davon abhängig machten, dass ein anderer Trainer kommt nächste Saison.
Nein, ich werde da nichts dazu sagen. Es soll ein ruhiger Abgang werden, ohne dass schmutzige Wäsche gewaschen wird.

Aber offenbar ging es einfach nicht mehr zwischen Ihnen und Teilen der Mannschaft.
Nein, so schlimm war das doch nicht. Wir wurden ja besser in den letzten Spielen. Zuhause hatten wir oft auch etwas Pech. Aber wir verbesserten uns zuletzt in diversen Bereichen, sind nun die Nummer 1 im Powerplay, die Nummer 6 im Boxplay.

Und dennoch gehen Sie genau jetzt. Nicht nach neun Niederlagen hintereinander.
Weil es besser für mich ist. Und besser für den Club. Nun kann ein Neuer kommen. Es wird nun besser werden, weiter aufwärts gehen.

Es droht vielleicht nun auch der Zerfall, der HCD ist in einer sehr gefährlichen Situation.
Nein, diese Mannschaft wird nun besser. Sie hat das Potenzial, um den neunten oder achten Rang noch zu holen. Es kommen ja nun so viele gute Spieler zurück ins Team: Nygren, Paschoud, Corvi, Rödin. Wir spielten zuletzt immer besser, obwohl diese Spieler ja verletzt fehlten.

Die Anspannungen im Team haben also keinen Zusammenhang mit der sportlichen Baisse?
Schauen Sie: Wir spielten teilweise mit einem einzigen ausländischen Feldspieler. Mit vielen jungen Spielern. Was erwarten Sie da?

Sie reden sehr ruhig. Geht das wirklich? Jetzt, da Sie nach 22 Jahren selber Schluss gemacht haben?
(überlegt) Es war wohl das Jahr zu viel. Ja, das ist es. Die Saison zu viel. Ich hätte letzten Sommer aufhören sollen. Vielleicht waren es sogar zwei Jahre zu viel...

Ja, gut. Das sagen Kritiker und Nörgler seit Jahren …
Ja, vielleicht hätte nach diesem geilen fünften Titel 2011 Schluss sein sollen. Aber dann kam ja noch dieser unglaubliche sechste Titel 2015 dazu. Und danach folgte das absolut Beste, das ich mit dem HC Davos je erlebte. Diese Spiele in der Champions League, gegen finnische, schwedische, tschechische Top-Teams. Aber ja, danach …

Wie geht es nun weiter?
Ich weiss es noch nicht.

Erstellt: 27.11.2018, 14:33 Uhr

Artikel zum Thema

Die tickende Zeitbombe ist explodiert

Warum Arno Del Curto nach 22 Jahren beim HC Davos aussteigt. Und was dem Rekordmeister nun droht. Mehr...

Der Langzeit-Coach tritt ab – Del Curto macht Schluss in Davos

22 Jahre lang war er Trainer beim HCD, eine Ewigkeit auf diesem Posten. Um 10:30 Uhr heute Morgen ging diese Ära zu Ende. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...