Zum Hauptinhalt springen

Auch zu Hause mal ein enges Spiel gewonnen

Der EHC Kloten schlägt den HC Thurgau 4:3, Ramon Knellwolf ist zweifacher Torschütze.

Der erst 21-jährige Klotener Ramon Knellwolf glänzte als Doppeltorschütze.
Der erst 21-jährige Klotener Ramon Knellwolf glänzte als Doppeltorschütze.
Gian Ehrenzeller, Keystone

Éric Faille hatte wieder einen seiner genialen Einfälle. Er düpierte seinen Gegenspieler und brachte die Scheibe unter Schlittschuhen hindurch Richtung Tor. Thugaus Goalie Nicola Aeberhard verlor die Übersicht, die Scheibe kam wieder unter dem Schoner hindurch. «Und ich habe sie dann irgendwie reingestochert. Aber vielleicht war sie auch schon vorher drin», sagte Ramon Knellwolf. Er auf jeden Fall wurde als Torschütze bezeichnet. Es war sein zweites Goal an diesem Abend, und sein 4:3 nach 54:31 hielt Bestand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.