Zum Hauptinhalt springen

Aus der Hundehütte ins Glück

Nach vier harten Lehrjahren ist Sven Bärtschi in der NHL angekommen. Vancouver soll sein Fixpunkt werden.

Silvan Schweizer
Puck und Karriere besser im Griff: Sven Bärtschi hat in dieser Saison 17 Punkte für Vancouver erzielt.
Puck und Karriere besser im Griff: Sven Bärtschi hat in dieser Saison 17 Punkte für Vancouver erzielt.
Keystone

Seine Zukunft sah rosig aus, als Sven Bärtschi im Sommer 2011 auf die grosse Bühne stieg und wichtige Hände schüttelte. Sein Spielwitz, seine Laufstärke und seine Punkteausbeute bei Portland in der Juniorenliga WHL hatten die Chefs der Calgary Flames überzeugt: Sie zogen den Langenthaler im NHL-Draft. Und das früh, an 13. Stelle. Nur wenige hätten damals gedacht, dass die Dreizehn ­ihrem Ruf als Unglückszahl auch in ­seinem Fall gerecht wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen