Zum Hauptinhalt springen

Boltshausers Comeback war nicht genug

Trotz starkem Rückkehrer im Tor verliert Kloten in Lausanne 2:3 nach Penaltyschiessen.

Entscheidung im 7. Anlauf: Lausannes Junland beim Penalty gegen Luca Boltshauser.
Entscheidung im 7. Anlauf: Lausannes Junland beim Penalty gegen Luca Boltshauser.
Jean-Christophe Bott, Keystone

Über zwei Monate ist es her, dass Luca Boltshauser letztmals im Klotener Tor stand – gestern war es wieder so weit. Und einen besseren Stresstest als dieses Spiel in Lausanne konnte er sich und seinem Knie kaum zumuten. 65 Minuten Spielzeit, total 33 Paraden, dazu sechs gewonnene Duelle im Penaltyschiessen. Erst der siebte Lausanner Abschluss sorgte für die Entscheidung: Topskorer Jonas Junland traf ansatzlos aus dem Handgelenk zum 3:2.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.