Zum Hauptinhalt springen

Crosby trifft und trifft

Pittsburgh bleibt in der NHL auf Erfolgskurs, die Schweizer Söldner standen nicht im Einsatz.

Die Pittsburg Penguins verteidigten durch einen umkämpften 3:1-Heimsieg gegen die Toronto Maple Leafs ihre Leaderposition im Osten. Einmal mehr sorgte Sidney Crosby für den Unterschied: Der Superstar erzielte im Schlussdrittel das vorentscheidende 2:1. Mit 47 Punkten (19 Tore/28 Assists) ist der Kanadier in seiner neunten Saison für Pittsburgh der Topskorer der Liga.

Winnipeg besiegte Columbus auswärts 3:2. Mit dem selben Resultat gewann Ottawa nach Verlängerung zuhause gegen St. Louis. Das Game-Winning-Goal besorgte Cody Ceci in seinem erst dritten Spiel für die Jets mit einem haltbaren Schuss von der blauen Linie.

Colorado setzte gegen Dallas 6:2 durch. Paul Stastny war mit seinen zwei Treffern und zwei Assists die grosse Figur des Abends. Tyler Seguin, Lockout-Stürmer des EHC Biel, verbuchte bei der Niederlage seines Teams mit dem Treffer zum 2:5 ein persönliches Erfolgserlebnis.

Die NHL-Partien vom Montag: Pittsburgh Penguins - Toronto Maple Leafs 3:1. Columbus Blue Jackets - Winnipeg Jets 2:3. Ottawa Senators - St. Louis Blues 3:2 n.V. Colorado Avalanche - Dallas Stars 6:2.

si/pat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch