Zum Hauptinhalt springen

«Das Engagement von NHL-Stars birgt Gefahren»

Mark Streit und Luca Sbisa stehen heute vor ihren Comebacks auf Schweizer Eis. Die Ansprüche der Fans an die beiden NHL-Profis mit rotem Pass sind hoch – wohl zu hoch.

Der Lockout machts möglich: Mark Streit, der komplette NHL-Verteidiger und Captain der Islanders, gibt heute Abend gegen die RJ Lakers sein Debüt in der 1. Mannschaft des SC Bern. Nicht nur der Musterprofi ist gespannt, wie das ausfallen wird.
Der Lockout machts möglich: Mark Streit, der komplette NHL-Verteidiger und Captain der Islanders, gibt heute Abend gegen die RJ Lakers sein Debüt in der 1. Mannschaft des SC Bern. Nicht nur der Musterprofi ist gespannt, wie das ausfallen wird.
Keystone
Das verteidigende Eigengewächs Roman Josi wird in Bälde den SCB verstärken. Ein zusätzliches Engagement eines Lockout-Spielers darf beim Zuschauerkrösus von Europa nicht ausgeschlossen werden.
Das verteidigende Eigengewächs Roman Josi wird in Bälde den SCB verstärken. Ein zusätzliches Engagement eines Lockout-Spielers darf beim Zuschauerkrösus von Europa nicht ausgeschlossen werden.
Keystone
Last bot not least: Joe Thornton (Sharks) und Rick Nash (Rangers) sind zum HC Davos zurückgekehrt und lassen im Landwassertal schon wieder Meisterträume aus dem Jahr 2005 wach werden. Ihr Comeback auf Schweizer Eis gegen die Lakers war fulminant und spektakulär. Die NHL-Stars machen den Davoser Kassierer happy. Grosszügie Gönner sorgen für den finanziellen Support des attraktiven Sturm-Duetts. Thornton und Nash produzieren Schlagzeilen in Übersee – das steigert die Attraktivität der NLA.
Last bot not least: Joe Thornton (Sharks) und Rick Nash (Rangers) sind zum HC Davos zurückgekehrt und lassen im Landwassertal schon wieder Meisterträume aus dem Jahr 2005 wach werden. Ihr Comeback auf Schweizer Eis gegen die Lakers war fulminant und spektakulär. Die NHL-Stars machen den Davoser Kassierer happy. Grosszügie Gönner sorgen für den finanziellen Support des attraktiven Sturm-Duetts. Thornton und Nash produzieren Schlagzeilen in Übersee – das steigert die Attraktivität der NLA.
Keystone
1 / 13

Normalerweise ziehen die Rapperswil-Jona Lakers das Publikum in Bern nicht gerade in den Bann. Das wird sich heute Abend aber ändern: Mark Streit, der verlorene Sohn aus der eishockeyverrücktesten Stadt Europas, tritt erstmals im Fanionteam des SC Bern an. Der ehemalige SCB-Junior und heutige Captain der New York Islanders erfüllt sich damit einen Bubentraum. Es gehört zu den vielen Eigenarten und den unglaublichen Storys des Schweizer Eishockeys, dass der 34–Jährige erst jetzt seine erste Partie mit dem Fanionteam seines Stammklubs bestreiten wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.