Zum Hauptinhalt springen

Davos, Ambri und Kloten ziehen davon

In der 17. NLA-Runde gibt sich das Spitzentrio der NLA keine Blösse: Davos bezwingt Zug 6:2, Ambri gewinnt in Fribourg 4:3 und Kloten besiegt Servette 5:4 nach Penaltys.

Der Führungstreffer für die Flyers: Victor Stancescu erzielt gegen Servettes Goalie Tobias Stephan das 1:0.
Der Führungstreffer für die Flyers: Victor Stancescu erzielt gegen Servettes Goalie Tobias Stephan das 1:0.
Keystone

Trotz des Erfolgs im Penaltykrimi gegen Servette müssen die Kloten Flyers die Tabellenführung an die Davoser abgeben, die den Zugern eine Lektion in Sachen Tempo-Eishockey erteilen. Ambri überrascht weiter und siegt away beim HC Fribourg-Gottéron.

Bei Sorgenkindern in der Eliteliga des Schweizer Eishockeys ist der Samstag letztlich zu einem ein Genuss geworden: Schweizer Meister SC Bern gewinnt sein Heimspiel gegen Aufsteiger Lausanne ohne Diskussionen 4:1, Schlusslicht Rapperswil-Jona Lakers sichert sich einen hart erkämpften Vollerfolg auf eigenem Eis mit dem 4:3 gegen den EHC Biel.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch