Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zug gewinnt gegen HCD, ZSC verliert

ZSC Lions - Fribourg-Gottéron 1:2 n.V.Gottérons Goalie Ludovic Waeber zeigte gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber eine starkte Partie und brachte die Lions immer wieder zur Verzweiflung, auch in der Verlängerung.
EV Zug - HC Davos 2:4Im Spitzenkampf führen die Gäste die feinere Klinge. Sie dominieren, gehen aber erst im letzten Drittel erstmals in Führung. Sie bleiben das auswärtsstärktste Team der Liga und festigen Tabellenrang 1.
Rapperswil-Jona Lakers - Ambri-Piotta 3:2 n.P.Am Ende jubelt Rapperswil doch noch. Bis zur 58. Minute hatten sie gegen die Tessiner 2:0 geführt, bis Dominic Zwerger mit einem Doppelschlag die Gäste in die Verlängerung rettete. Ambri bleibt 11., hat aber nur noch zwei Punkte Rückstand auf die achtplatzierten SCL Tigers.
1 / 4

Gottérons unverhoffter Streich in Zürich

Rappi ist Ambris Albtraum im Strichkampf

Lausanne gewinnt im 5. Anlauf

Telegramme:

Davos - Zug 2:4 (1:1, 1:1, 0:2)

ZSC Lions - Fribourg-Gottéron 1:2 (1:1, 0:0, 0:0, 0:1) n.V.

Rapperswil-Jona Lakers - Ambri-Piotta 3:2 (2:0, 0:0, 0:2, 0:0) n.P.

Genève-Servette - Lausanne 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)

Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia