Zum Hauptinhalt springen

Donnerschlag bei den ZSC Lions

Arno Del Curto übernimmt per sofort beim Stadtclub – vorerst bis Ende Saison. Die Niederlage gegen Davos war für Serge Aubin eine zu viel.

Arno Del Curtos Karriere in Bildern: 1996 kehrt der gebürtige St. Moritzer in seinen Heimatkanton Graubünden zurück und übernimmt den HC Davos.
Arno Del Curtos Karriere in Bildern: 1996 kehrt der gebürtige St. Moritzer in seinen Heimatkanton Graubünden zurück und übernimmt den HC Davos.
Arno Balzarini, Keystone
Und er führt ihn schnell zu grossen Erfolgen: Im Jahr 2000 gewinnt er mit dem HCD den Spengler-Cup. Es ist das erste Mal seit 1958, dass der Verein sein eigenes Traditionsturnier gewinnen kann.
Und er führt ihn schnell zu grossen Erfolgen: Im Jahr 2000 gewinnt er mit dem HCD den Spengler-Cup. Es ist das erste Mal seit 1958, dass der Verein sein eigenes Traditionsturnier gewinnen kann.
Edi Engeler, Keystone
Ende Saison endet die Liaison: Die Lions verlängern den Vertrag mit der Trainerlegende nicht. Unter Del Curto hatte der ZSC erstmals seit 2006 die Playoffs verpasst.
Ende Saison endet die Liaison: Die Lions verlängern den Vertrag mit der Trainerlegende nicht. Unter Del Curto hatte der ZSC erstmals seit 2006 die Playoffs verpasst.
Walter Bieri, Keystone
1 / 21

Nach ZSC-Heimniederlagen gegen den HC Davos passieren in dieser Saison absonderliche Dinge. Ende November trat Arno Del Curto nach dem Sieg im Hallenstadion zurück – nach über 22 Jahren beim Traditionsclub. Das 1:2 vom Sonntag besiegelte nun das Ende der kurzen ZSC-Ära mit Serge Aubin. Del Curto übernimmt sofort bei den Zürchern, vorerst bis Ende Saison. Sein Assistent wird Michael Liniger, der bis dato als Assistent im Farmteam GCK Lions wirkte.

Für Del Curto ist es eine Rückkehr nach Zürich nach über 25 Jahren. Er hatte den ZSC schon zwischen 1991 und 1993 trainiert und unter anderem zum Sieg über das grosse Lugano im Viertelfinal 1992 geführt. Die ZSC Lions hatten zuletzt zwar eine leichte Aufwärtstendenz gezeigt. Doch hinter den Kulissen sondierte Sportchef Sven Leuenberger trotzdem den Markt. Am Sonntagabend nach dem neuerlichen Rückschlag ging alles recht schnell. Die Mannschaft hat heute Montag frei, die Spieler wurden individuell über den Trainerwechsel informiert. Am Dienstag leitet Arno Del Curto erstmals das Training.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch