Zum Hauptinhalt springen

Del Curto wird das Feuer entfachen

Es ist ein mutiger und richtiger Entscheid, Serge Aubin durch den Engadiner zu ersetzen. Er lässt genau das Eishockey spielen, das den ZSC stark macht.

MeinungSimon Graf
Arno Del Curto im Interview: «Gebt der Mannschaft etwas Zeit». Video: Tamedia

Die ZSC-Saison war bisher eine zum Vergessen. Die so hochdekorierte Mannschaft spielte weit unter ihren Verhältnissen, und Jungtrainer Serge Aubin schaffte es einfach nicht, ihr Leben einzuhauchen. Hätten die Zürcher am 23. Dezember gegen Fribourg verloren, der Kanadier hätte das neue Jahr nicht mehr als ZSC-Trainer begonnen. Doch Fredrik Pettersson verschaffte ihm mit seinen zwei späten Toren zur Wende eine Gnadenfrist.

Arno Del Curtos Karriere in Bildern: 1996 kehrt der gebürtige St. Moritzer in seinen Heimatkanton Graubünden zurück und übernimmt den HC Davos.
Arno Del Curtos Karriere in Bildern: 1996 kehrt der gebürtige St. Moritzer in seinen Heimatkanton Graubünden zurück und übernimmt den HC Davos.
Arno Balzarini, Keystone
Titelverteidigung beim Spengler-Cup 2001: Del Curto erhält von HCD-Präsident Erwin Wyrsch (r.) und dem Finanzchef Roman Gasser eine Bierdusche.
Titelverteidigung beim Spengler-Cup 2001: Del Curto erhält von HCD-Präsident Erwin Wyrsch (r.) und dem Finanzchef Roman Gasser eine Bierdusche.
Jürgen Staiger, Keystone
Der erste Meistertitel unter Del Curto ist 2001/02 Tatsache: Ralph Ott (l,) und Thierry Paterlini tragen ihren Coach auf den Schultern. Den entscheidenden Sieg holt der HCD im Hallenstadion.
Der erste Meistertitel unter Del Curto ist 2001/02 Tatsache: Ralph Ott (l,) und Thierry Paterlini tragen ihren Coach auf den Schultern. Den entscheidenden Sieg holt der HCD im Hallenstadion.
Franco Greco, Keystone
Ziehvater von Hockey-Spielern verschiedenen Alters (Bild von 2003): Bevor er zum HCD kam, war Del Curto auch Coach der Schweizer U-20-Nationalmannschaft. Am Spengler Cup trainiert er jeweils noch viel jüngere Eishockey-Kids.
Ziehvater von Hockey-Spielern verschiedenen Alters (Bild von 2003): Bevor er zum HCD kam, war Del Curto auch Coach der Schweizer U-20-Nationalmannschaft. Am Spengler Cup trainiert er jeweils noch viel jüngere Eishockey-Kids.
Fabrice Coffrini, Keystone
Die Energie, die Del Curto ausstrahlt, scheint sich auf seine Spieler zu übertragen: Hier peitscht er seine Davoser 2005 zum Playoff-Halbfinalsieg gegen den SC Bern.
Die Energie, die Del Curto ausstrahlt, scheint sich auf seine Spieler zu übertragen: Hier peitscht er seine Davoser 2005 zum Playoff-Halbfinalsieg gegen den SC Bern.
Jürg Müller, Keystone
Eine Verneigung vor den Fans: Arno Del Curto auf dem Meisterbalkon 2005.
Eine Verneigung vor den Fans: Arno Del Curto auf dem Meisterbalkon 2005.
Arno Balzarini, Keystone
Warum nicht mal einen Quatsch machen? Arno Del Curto liefert sich mit Yves Sarault vom Team Canada einen Plauschkampf am Spengler Cup 2007.
Warum nicht mal einen Quatsch machen? Arno Del Curto liefert sich mit Yves Sarault vom Team Canada einen Plauschkampf am Spengler Cup 2007.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
Der Eindruck täuscht: So routiniert, wie sich Del Curto meist gibt, hat er den Weg zu einem Meistertitel nie erlebt. Hier lässt er sich bei der Feier 2007 durch Davos kutschieren.
Der Eindruck täuscht: So routiniert, wie sich Del Curto meist gibt, hat er den Weg zu einem Meistertitel nie erlebt. Hier lässt er sich bei der Feier 2007 durch Davos kutschieren.
Arno Balzarini, Keystone
Scheut das Rampenlicht: Arno Del Curto mochte es nicht besonders, wenn er für irgend eine Ehrung auf die Bühne gehen und dazu noch «einen Kittel» anziehen musste. Hier nimmt er im Dezember 2007 von André Rötheli den Preis für den Trainer des Jahres entgegen.
Scheut das Rampenlicht: Arno Del Curto mochte es nicht besonders, wenn er für irgend eine Ehrung auf die Bühne gehen und dazu noch «einen Kittel» anziehen musste. Hier nimmt er im Dezember 2007 von André Rötheli den Preis für den Trainer des Jahres entgegen.
Peter Klaunzer, Keystone
Immer schön weiter im Zwei-Jahres-Ryhthmus: Del Curto und Beat Forster freuen sich über den Meistertitel 2009.
Immer schön weiter im Zwei-Jahres-Ryhthmus: Del Curto und Beat Forster freuen sich über den Meistertitel 2009.
Patrick B. Krämer, Keystone
Er ist von klassischer Musik fasziniert und wäre gerne Dirigent geworden: Irgendwie sieht man das auf diesem Bild aus dem Jahr 2011.
Er ist von klassischer Musik fasziniert und wäre gerne Dirigent geworden: Irgendwie sieht man das auf diesem Bild aus dem Jahr 2011.
Arno Balzarini, Keystone
Der fünfte Meistertitel unter Del Curto 2011: Der Kulttrainer sitzt fest im Sattel (beziehungsweise am Steuer). Oben lacht Reto von Arx, einer seiner wichtigsten Spieler in seiner Zeit beim HCD.
Der fünfte Meistertitel unter Del Curto 2011: Der Kulttrainer sitzt fest im Sattel (beziehungsweise am Steuer). Oben lacht Reto von Arx, einer seiner wichtigsten Spieler in seiner Zeit beim HCD.
Arno Balzarini, Keystone
Ungewohnt: Bei seiner zweiten Ehrung zum Schweizer Trainer des Jahres hat sich Del Curto 2011 sogar für eine Krawatte entschieden.
Ungewohnt: Bei seiner zweiten Ehrung zum Schweizer Trainer des Jahres hat sich Del Curto 2011 sogar für eine Krawatte entschieden.
Alexandra Wey, Keystone
Ja, er war ganz sicher der Vater des Davoser Erfolgs der letzten Jahre: Fans lassen Arno Del Curto 2012 hochleben.
Ja, er war ganz sicher der Vater des Davoser Erfolgs der letzten Jahre: Fans lassen Arno Del Curto 2012 hochleben.
Patrick B. Krämer, Keystone
Er gilt als absolut Eishockey-verrückt: Wenn die Spieler seine Ideen von einem schnellen, intelligenten Eishockey nicht verstehen wollten oder konnten, wirkte Del Curto manchmal, als verzweifle er.
Er gilt als absolut Eishockey-verrückt: Wenn die Spieler seine Ideen von einem schnellen, intelligenten Eishockey nicht verstehen wollten oder konnten, wirkte Del Curto manchmal, als verzweifle er.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
2015, das letzte grosse Halali unter Del Curto: Der HCD wird zum bislang letzten Mal Meister.
2015, das letzte grosse Halali unter Del Curto: Der HCD wird zum bislang letzten Mal Meister.
Alexandra Wey, Keystone
Ein Verein in der Krise: Eine Enttäuschung wird der Cupfinal 2018, den der HCD gegen die unterklassigen Rapperswil-Jona Lakers verlieren. Es ist vielleicht schon eine kleine Vorahnung darauf, dass sich seine Erfolgszeit in Davos dem Ende zuneigt.
Ein Verein in der Krise: Eine Enttäuschung wird der Cupfinal 2018, den der HCD gegen die unterklassigen Rapperswil-Jona Lakers verlieren. Es ist vielleicht schon eine kleine Vorahnung darauf, dass sich seine Erfolgszeit in Davos dem Ende zuneigt.
Melanie Duchene, Keystone
Nach 22 Jahren ist das traurige Ende gekommen. Arno Del Curto verlässt den HC Davos Ende November 2018.
Nach 22 Jahren ist das traurige Ende gekommen. Arno Del Curto verlässt den HC Davos Ende November 2018.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
Am 14. Januar 2019 geben die ZSC Lions bekannt, dass Arno Del Curto als Headcoach übernimmt. Der 62-Jährige erhält vorerst einen Vertrag bis Saisonende.
Am 14. Januar 2019 geben die ZSC Lions bekannt, dass Arno Del Curto als Headcoach übernimmt. Der 62-Jährige erhält vorerst einen Vertrag bis Saisonende.
Gian Ehrenzeller, Keystone
1 / 21

Ein Pyrrhussieg, musste man vermuten, als die Zürcher Anfang 2019 etwas öfter zu gewinnen begannen. Denn trotz positiver Resultate spürte man nicht, dass unter Aubin die nötige Dynamik entstehen konnte. Und das erkannte auch die sportliche Leitung. Es wäre für Sven Leuenberger vertretbar gewesen, an Aubin festzuhalten und die Saison mehr schlecht als recht zu Ende zu bringen. Doch er entschied sich dafür, die Notbremse zu ziehen. Das ist mutig und richtig. Lieber ein Ende mit Schrecken (für Aubin), als ein Schrecken ohne Ende.

Arno Del Curto verkörpert genau das Eishockey, das die ZSC Lions stark macht. Laufen, laufen, laufen! Wie gut sie sind, wenn sie ihr Tempo ausspielen, wenn sie den Gegner permanent unter Druck setzen, bewiesen sie im letztjährigen Playoff. Es wird spannend sein zu sehen, was der feurige Engadiner mit dieser Mannschaft anstellt. Und was im Hallenstadion los sein wird, wenn er am Samstag sein erstes ZSC-Heimspiel seit über 25 Jahren begeht. Ein Tipp: Sichern Sie sich Ihr Ticket rechtzeitig!

Del Curtos Rückkehr nach Zürich, in die Stadt, die ihm so am Herzen liegt, ist eine wunderschöne Geschichte. Eine Garantie, dass sie vom Erfolg gekrönt wird, gibt es nicht. Aber eines ist sicher: Er wird beim ZSC wieder das Feuer entfachen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch