Zum Hauptinhalt springen

Der erste Sieg für Bärtschi & Co

In der NHL feierten die Calgary Flames und Sven Bärtschi den ersten Saisonerfolg. Ebenfalls siegreich war Anaheim: Die Ducks setzten sich im Penaltyschiessen 3:2 gegen Nashville durch.

fal
Endlich: Sven Bärtschi (Nummer 47) und die Flames fahren den ersten Sieg in der NHL ein.
Endlich: Sven Bärtschi (Nummer 47) und die Flames fahren den ersten Sieg in der NHL ein.
Keystone

Im vierten Saisonspiel gab es endlich den ersehnten Sieg für die Calgary Flames, und zwar mit 4:3 gegen die Edmonton Oilers. Damit gewann ZSC-Meistertrainer Bob Hartley das «Schweizer» Trainerduell gegen den ehemaligen Nationalcoach Ralph Krueger. Der Berner Stürmer Sven Bärtschi wurde nur etwas mehr als fünf Minuten eingesetzt.

Hiller nur Ersatz, lange Eiszeit von Josi

Die Anaheim Ducks rehabilitierten sich gegen die Nashville Predators für die 0:5-Schlappe vom Vorabend gegen die Vancouver Canucks. Allerdings musste Goalie Jonas Hiller dieses Mal Platz auf der Bank nehmen. Sein schwedischer Ersatzmann Viktor Fasth hielt bei seinem NHL-Debüt alle drei Penaltys und wurde zum Mann des Spiels gewählt. Verteidiger Luca Sbisa stand während über 20 Minuten auf dem Eis. Der Berner Roman Josi beendete mit einer Minus-1-Bilanz die Partie, stand aber für die Predators fast 27 Minuten auf dem Eis.

Die NHL-Spiele aus der Nacht zum Sonntag: Anaheim Ducks (mit Sbisa, ohne Hiller) - Nashville Predators (mit Josi) 3:2 n. P. Calgary Flames (mit Bärtschi) - Edmonton Oilers 4:3. Dallas Stars - St. Louis Blues 3:4. New York Rangers - Toronto Maple Leafs 5:2. Phoenix Coyotes - Los Angeles Kings 2:4. San Jose Sharks - Colorado Avalanche 4:0. Columbus Blue Jackets - Chicago Blackhawks 2:3. Florida Panthers - Philadelphia Flyers 1:7.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch