Zum Hauptinhalt springen

Der HCD schlägt zurück

Mit einem imposanten Auftritt beim 5:2-Heimsieg über die ZSC Lions glichen die Davoser den Final aus. Fortsetzung folgt am Ostermontag.

Grosser Jubel im Davoser Lager: Der HC Davos bezwingt die ZSC Lions verdient mit 5:2 und gleicht in der Best-of-7-Finalserie zum 1:1 aus.
Grosser Jubel im Davoser Lager: Der HC Davos bezwingt die ZSC Lions verdient mit 5:2 und gleicht in der Best-of-7-Finalserie zum 1:1 aus.
Keystone
Nach einem frühen Rückstand erholen sich die Lions sehr gut und können durch Morris Trachsler und Chris Baltisberger (l.) die Wende zum 2:1 schaffen.
Nach einem frühen Rückstand erholen sich die Lions sehr gut und können durch Morris Trachsler und Chris Baltisberger (l.) die Wende zum 2:1 schaffen.
Keystone
Das Objekt der Begierde: Der Meisterpokal wird in der Davoser Eishalle präsentiert. Die Ambiance in der Kathedrale ist prächtig, der Jubel beim Davoser Anhang nach Spielschluss riesig.
Das Objekt der Begierde: Der Meisterpokal wird in der Davoser Eishalle präsentiert. Die Ambiance in der Kathedrale ist prächtig, der Jubel beim Davoser Anhang nach Spielschluss riesig.
Keystone
1 / 7

Die Wahrheit von gestern ist im Playoff oft die Lüge von morgen. Zum Finalstart hatte die ZSC-Festung beim 3:0 uneinnehmbar gewirkt, hatte der Meister alles im Griff und Herausforderer Davos seine Emotionen noch nicht richtig gefunden. Gestern Samstag war alles anders. Der HCD spielte nun das Powerhockey, das Arno Del Curto vorschwebt. Immer wieder donnerten Checks auf die Zürcher Gäste ein und wurde Lukas Flüeler mit Schüssen eingedeckt. Und steter Tropfen höhlte den Stein. Zur Spielmitte 1:2 zurück, rissen die Davoser die Führung durch zwei Tore von Simion (32.) und Hofmann (35.) an sich und gaben sie nicht mehr ab. Mit dem 5:2 beendeten sie nicht nur ihre Niederlagenserie gegen den ZSC nach fünf Spielen, sie schossen auch erstmals seit über einem Jahr wieder mehr als zwei Tore gegen diesen Gegner. Und natürlich glichen sie Serie auf 1:1 aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.