Zum Hauptinhalt springen

Der SCB lädt Grenoble aufs Jungfraujoch ein

Bern nimmt den Franzosen die Verwechslung mit der Hymne nicht übel – und reagiert mit einer überraschenden Postkarte.

Fauxpas: Die Franzosen spielen in Grenoble die Hymne von Schweden. Zu Gast ist aber der SC Bern.

Gross war die Verwirrung in den Reihen des SCB, als vor dem Spiel in der Champions Hockey League in Grenoble statt der Schweizer Hymne die schwedische gespielt wurde. Nun, einen Tag später, reagieren die Berner mit Humor und laden die Franzosen zu einem Besuch im Berner Oberland ein – eine Geste mit Augenzwinkern.

Der SCB hat eine Postkarte nach Grenoble geschickt mit dem Inhalt: «Wir nehmen euch die Verwechslung nicht übel. Das kann den besten Nachbarn passieren. Schweden ist ein sehr schönes Land – zweifellos. Aber die Schweiz hat auch einige schöne Orte. Besucht uns doch mal und überzeugt euch selbst. Gerne laden wir die Spieler, den Staff sowie das Technikpersonal der Patinoire Polesud aufs ‹Jungfraujoch – Top of Europe› im Berner Oberland ein. Wir freuen uns auf euch!»

Ob die Franzosen die Einladung annehmen, ist nicht bekannt.

----------

Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia

Die Sendung ist zu hören auf Spotify sowie auf Apple Podcast. Oder direkt hier:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch