Zum Hauptinhalt springen

Deutschland weiter – USA in der Abstiegsrunde

Der Gastgeber hat sich an der WM in Deutschland mit einem Sieg über Überraschungsteam Dänemark das Weiterkommen gesichert.

Die Deutschen bezwangen im letzten Gruppenspiel vor über 18'000 Zuschauern das bisher überraschende und zweimal siegreiche Dänemark 5:2.

Dänemark ging zwar in der 4. Minute in doppelter Überzahl in Führung, Deutschland reagierte aber auf den Fehlstart noch im ersten Drittel mit dem Ausgleich durch Marcel Goc. Im zweiten Abschnitt sorgten Felix Schütz und Nicolai Goc mit einem Doppelschlag innerhalb von 91 Sekunden für die entscheidende Differenz.

Finnland besiegte die USA

Wie schon vor sieben Jahren an der WM in Finnland wurden die USA an der Eishockey-WM in Deutschland in die Abstiegsrunde verwiesen. Die Amerikaner unterlagen Finnland 2:3.

Das USA-Team ging schon nach 210 Sekunden durch David Moss in Führung und hielt den Vorsprung bis in die 36. Minute. Leo Komarov erzielte dann endlich den Ausgleich. Das wegweisende 2:1 erzielte Lugano-Verteidiger Petteri Nummelin nach bloss 18 Sekunden im Schlussabschnitt. Das siegsichernde 3:1 gelang Sami Kapanen zwei Minuten vor Schluss. Das zweite US-Goal durch T.J. Oshie fiel erst 17 Sekunden vor Schluss und somit zu spät für eine erfolgreiche Aufholjagd.

si/str

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch