Zum Hauptinhalt springen

Die Casting-Show für Sotschi beginnt

Patrik Bärtschi gehört zu jenen Anwärtern, die um ein Olympia-Ticket kämpfen müssen. Am Deutschland-Cup erhält der ZSC-Stürmer die Chance, sich für Sotschi 2014 zu empfehlen.

Patrik Bärtschi von den ZSC Lions kämpft beim Deutschland-Cup in München ebenso um eine Olympia-Fahrkarte wie...
Patrik Bärtschi von den ZSC Lions kämpft beim Deutschland-Cup in München ebenso um eine Olympia-Fahrkarte wie...
Keystone
...Gottérons Idol Julien Sprunger, der im Frühjahr für die WM in Stockholm absagte. Nun gibt ihm Nationaltrainer Sean Simpson wieder eine Chance, sich für Olympia und die WM 2014 zu empfehlen.
...Gottérons Idol Julien Sprunger, der im Frühjahr für die WM in Stockholm absagte. Nun gibt ihm Nationaltrainer Sean Simpson wieder eine Chance, sich für Olympia und die WM 2014 zu empfehlen.
Keystone
Flyers-Verteidiger Félicien Du Bois (Nummer 62) ist ebenfalls in München dabei. Es wäre eine Überraschung, wenn der Klotener an den Winterspielen dabei wäre.
Flyers-Verteidiger Félicien Du Bois (Nummer 62) ist ebenfalls in München dabei. Es wäre eine Überraschung, wenn der Klotener an den Winterspielen dabei wäre.
Keystone
1 / 7

Nein, es ist nicht die Crème de la Crème des Schweizer Eishockeys, die ab heute am Deutschland-Cup in München im Einsatz steht. Man kann das Team von Sean Simpson, eine Mischung von jungen, hoffnungsvollen Spielern und in der Liga bestandenen Routiniers, höchstens als B-Auswahl bezeichnen. Keiner ist dabei, der im vergangenen Mai die Nation verzückte und in Stockholm WM-Silber gewann. Nationaltrainer Sean Simpson verzichtet beim Trip in den Freistaat Bayern auf die WM-Helden, weil er an die Zukunft denkt – und weil er erfahrenen Profis, die aus irgendeinem Grund die Selektion für die WM 2013 verpassten, eine Chance geben will, sich in einem internationalen Umfeld zu präsentieren und für die Winterspiele oder die WM in Weissrussland zu empfehlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.