Zum Hauptinhalt springen

Die Davoser Hockey-Party geht weiter

Dank vier Siegesanwärtern verspricht der 85. Spengler-Cup viel Spannung. Die Zukunft des traditionellen Eishockey-Turniers in Davos ist gesichert.

Auf gehts, zum Turniersieg: Arno Del Curto und der HC Davos streben beim 85. Spengler-Cup den ersten Turniersieg seit dem Jahr 2006 an.
Auf gehts, zum Turniersieg: Arno Del Curto und der HC Davos streben beim 85. Spengler-Cup den ersten Turniersieg seit dem Jahr 2006 an.
Keystone
Zuerst gegeneinander, dann miteinander: Biels Goalie Reto Berra im Meisterschaftsduell vom Donnerstag gegen den Davoser Yanik Steinmann. Am Klubturnier in der Altjahreswoche hilft der Schlussmann der Seeländer dem HCD als zweiter Goalie aus.
Zuerst gegeneinander, dann miteinander: Biels Goalie Reto Berra im Meisterschaftsduell vom Donnerstag gegen den Davoser Yanik Steinmann. Am Klubturnier in der Altjahreswoche hilft der Schlussmann der Seeländer dem HCD als zweiter Goalie aus.
Keystone
Last, but not least: die Fans. Sie sorgen in der Altjahreswoche dafür, dass der Spengler-Cup eine grosse Hockey-Party wird. Die Stimmung ist fröhlich, ausgelassen, aber eigentlich nie gehässig. Hoffentlich bleibt auch das in diesem Jahr so.
Last, but not least: die Fans. Sie sorgen in der Altjahreswoche dafür, dass der Spengler-Cup eine grosse Hockey-Party wird. Die Stimmung ist fröhlich, ausgelassen, aber eigentlich nie gehässig. Hoffentlich bleibt auch das in diesem Jahr so.
Keystone
1 / 15

Morgen Nachmittag um 16 Uhr bricht der Tross der Kloten Flyers in zwei Bussen auf nach Davos. Etwa 70 Personen umfasst die Delegation in Richtung Spengler-Cup, mit dabei sind neben den Spielern auch Frauen, Freundinnen und Kinder. Die Flyers, die zum ersten Mal seit 1990 teilnehmen, wohnen im Hotel Morosani Schweizerhof. Die Unterkunft bietet einige Vorteile – der Weg von der hauseigenen und allseits beliebten Diskothek zurück ins Zimmer beschränkt sich beispielsweise auf ein Minimum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.