Zum Hauptinhalt springen

Die geplatzte Feier an Crawfords Geburtstag

Die ZSC Lions blamierten sich beim 1:6 in Genf. Das stimmt pessimistisch fürs Playoff. Es beginnt in zwei Wochen.

Von Simon Graf, Genf
Höchste Saisonniederlage: Lukas Flüeler kassiert bei seinem Comeback sechs Gegentreffer.
Höchste Saisonniederlage: Lukas Flüeler kassiert bei seinem Comeback sechs Gegentreffer.
Keystone

Vielleicht ahnte Marc Crawford ja, dass es nicht gut kommen würde, als er realisierte, dass sein Geburtstag vom 13. Februar diesmal auf einen Freitag fallen würde. Jedenfalls war diese Kombination für seine ZSC Lions eine unheilvolle. Anstatt Fahrt aufzunehmen für den Qualifikationsfinish, blamierten sie sich in Genf auf der ganzen Linie. Sie kassierten mit 1:6 ihre höchste Saisonniederlage. Und sie hätten sich nicht beklagen können, wenn das Resultat noch deutlicher ausgefallen wäre. Denn immer wieder durften sich die Servettiens alleine vor dem bemitleidenswerten Flüeler versuchen. Der Rückkehrer wurde nach dem 0:4 zwar ausgewechselt, doch weil sich Ersatz Schlegel in der ersten Aktion verletzte, musste Flüeler nach einer einminütigen Verschnaufpause zurück ins Tor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen