Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Menschen sind interessanter als all die vielen Statistiken»

Für Klotens Coach Per Hanberg ist das Soziale in einem Team sehr wichtig. Gegenseitiges Vertrauen ist dafür unerlässlich. Foto: Heinz Diener

Vor einem Jahr gingen Sie mit Langenthal als Vierter der Qualifikation ins Playoff und gewannen den Swiss-League-Titel. Nun starten Sie mit Kloten als Nummer 1. Welche Ausgangslage ist besser?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.