Zum Hauptinhalt springen

Diese spektakuläre Parade eines Feldspielers rettet HCD-Sieg

Was für ein Big-Save: Im letzten Drittel jubelt Lugano schon über den Ausgleich – bis Magnus Nygren angeflogen kommt.

Spektakuläre Flugeinlage: Magnus Nygren bewahrt den HC Davos vor dem Ausgleich. Video: SRF

Beinahe wäre die ganze Arbeit wieder zerstört worden. Nach einem 1:2-Rückstand drehte Davos am Samstagabend die Partie gegen Lugano, führte im letzten Drittel 3:2 – bis Lugano zur ganz grossen Chance kam. Goalie Sandro Aeschlimann wehrte einen Schuss ab, im hohen Bogen flog der Puck aber doch noch in Richtung Tor. Langsam senkte sich die Scheibe in Richtung Torlinie, da konnte Magnus Nygren nicht tatenlos zusehen. Mit einer Flugeinlage bewahrte er sein Team vor dem Ausgleich, nach drei Niederlagen in Folge feierte der HCD mit dem 3:2 zu Hause gegen Lugano wieder einen Sieg. Gerade noch rechtzeitig, bevor am 26. Dezember der Spengler Cup beginnt.

Während bei Lugano das Debüt des neuen Coachs Serge Pelletier somit misslang, baute Davos den Vorsprung auf das viertplatzierte Biel auf fünf Punkte aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch