Zum Hauptinhalt springen

Ducks verlieren trotz Assist von Sbisa

Die Anaheim Ducks haben den fünften Playoff-Achtelfinal gegen die Nashville Predators 3:4 nach Verlängerung verloren und liegen in der Best-of-7-Serie nun 2:3 zurück.

Vergeblicher Kampf: Sbisa versucht Nashvilles Sullivan zu stoppen.
Vergeblicher Kampf: Sbisa versucht Nashvilles Sullivan zu stoppen.
Keystone

Der entscheidende Treffer gelang Nashvilles Stürmer Jerred Smithson in der 62. Minute. Die Predators hatten zuvor im Schlussdrittel zweimal eine Führung der Gastgeber ausgeglichen, der 3:3-Ausgleich durch Shea Weber fiel erst 36 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit.

Anaheims Verteidiger Luca Sbisa kam auf 16:34 Minuten Einsatzzeit. Im Mitteldrittel gab der 21-jährige Zuger im Überzahlspiel den Assist zum 1:1 durch Jason Blake. Allerdings stand Sbisa auch bei zwei Gegentreffern auf dem Eis: beim 0:1 und bei der Entscheidung in der Verlängerung.

Dank dem dritten Sieg hat Nashville in Spiel 6 in der Nacht auf Montag vor heimischem Publikum die Chance, im sechsten Anlauf erstmals die Playoff-Achtelfinals zu überstehen. Das Team aus Tennesse, das erst seit der Saison 1998/99 in der NHL spielt, war in einer Playoff-Serie bisher noch nie über zwei Siege hinausgekommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch