Zum Hauptinhalt springen

Ein Stau und ein Scharfschütze stoppen den ZSC

Die Lions verlieren in Lugano 1:3 und so erstmals nach vier Siegen. Zuerst werden sie auf der Carfahrt aufgehalten, dann auf dem Eis. Fazzini brilliert mit zwei Toren.

Sie hüpften um ihn und schossen auf ihn: Joni Ortio wehrte sich oft erfolgreich gegen die Luganesi, kassierte aber 2 Tore. Foto: Freshfocus
Sie hüpften um ihn und schossen auf ihn: Joni Ortio wehrte sich oft erfolgreich gegen die Luganesi, kassierte aber 2 Tore. Foto: Freshfocus

Im Finish gemahnte die Intensität in der Cornèr Arena sogar an frühere Playoff-Duelle der beiden alten Rivalen. Die ZSC Lions stürmten wütend an, die Luganesi wehrten sich mit allem, was sie hatten. Und Zurkirchen gemahnte in dieser hektischen Phase plötzlich an seinen Vorgänger Merzlikins, stoppte einen Schuss nach dem anderen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.