Zum Hauptinhalt springen

Fehlerhaft und vorgeführt

Beim 0:3 in Zug kassierten die Kloten Flyers zwei Tore in neun Sekunden –und hatten keine Chance mehr.

Von Philipp Muschg, Zug
Für einmal Sieger: Doppeltorschütze Holden zwischen Kloten-Goalie Gerber und Kellenberger am Puck.
Für einmal Sieger: Doppeltorschütze Holden zwischen Kloten-Goalie Gerber und Kellenberger am Puck.
Sigi Tischler, Keystone

Wie soll man das nennen, was die Flyers derzeit aufführen? Dieses Geduldsspiel, bei dem Publikum und Schicksal so lange auf die Probe gestellt werden, bis irgendwann vielleicht doch das Gesetz der Wahrscheinlichkeit siegt und Kloten für seine Anstrengungen belohnt wird? Angestrengt haben sich die Flyers nämlich auch diesmal. Trotzdem verloren sie in Zug 0:3. Zum 7. Mal im 8. Spiel fand das Team von Felix Hollenstein einen Weg in die Niederlage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen