Zum Hauptinhalt springen

Halbzeit für die Musterschüler: Das sind die Noten der ZSC Lions

Der neue US-Center Garrett Roe als Klassenprimus und keine ungenügende Note: Die Zwischenzeugnisse der ZSC-Spieler zur Hälfte der Qualifikation spiegeln ihre Leaderposition.

Simon Graf
Abklatschen mit dem Klassenprimus: Garrett Roe ist zu Qualifikations-Halbzeit bester Einzelspieler beim ZSC.
Abklatschen mit dem Klassenprimus: Garrett Roe ist zu Qualifikations-Halbzeit bester Einzelspieler beim ZSC.
Jean-Christophe Bott, Keystone

Jeder Lehrer wäre stolz, wenn sich seine Klasse innert eines Jahres so verbessert hätte. 2018 lagen die ZSC Lions unter Serge Aubin zur Saisonhälfte unter dem Strich und hatten ein negatives Torverhältnis (61:69). Nun grüssen sie von der Tabellenspitze. Sie haben fast zwei Punkte im Schnitt, am meisten Tore erzielt und am wenigsten kassiert (85:57). Ihre Steigerung schlägt sich in den Zwischenzeugnissen der Spieler nieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen