Zum Hauptinhalt springen

Kings gewinnen in Phoenix

Die Los Angeles Kings, die in der Western Conference als letztes Team gerade noch die Playoffs erreicht hatten, gingen auch in der Halbfinalserie gegen die Phoenix Coyotes wieder in Führung.

Am Boden: Coyotes-Goalie Mike Smith.
Am Boden: Coyotes-Goalie Mike Smith.
Keystone

Die Kings gewannen den ersten Halbfinal auswärts gegen die Coyotes mit 4:2. Tore von Dustin Brown (3:2) und Dwight King (4:2/ins leere Tor) entschieden die Partie im Schlussabschnitt. Für die Los Angeles Kings war es bereits der sechste Auswärtssieg in den Playoffs. Das Team aus Kalifornien, welches die Regular Season nur auf dem 8. Platz abgeschlossen hatte, eliminierte in den ersten beiden Runden die viel höher eingestuften Vancouver Canucks und St. Louis Blues.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch