Zum Hauptinhalt springen

Kloten Flyers: Die Fragezeichen nach der Übernahme

Die kanadischen Investoren müssen sich zahlreicher Baustellen annehmen. Sind sie sich allen bewusst?

Verkaufte die Kloten Flyers für 1 Franken nach Kanada: Philippe Gaydoul. Foto: Keystone
Verkaufte die Kloten Flyers für 1 Franken nach Kanada: Philippe Gaydoul. Foto: Keystone

Kader: Seit 2012 wurde das Team ­immer älter und schoss jedes Jahr weniger Tore. Die Verjüngung wurde mit den Transfers von Boltshauser (21), Büsser (20), Wieser (20) und jüngst Obrist (22) vorangetrieben. Doch wer schiesst die Tore? Am Donnerstag verpflichteten die Flyers den Amerikaner Chad Kolarik (29), der 2014 in Schweden Torschützenkönig wurde und zuletzt für Omsk in der KHL stürmte. Gesetzt ist bei den Ausländern auch Santala. Sean Simpson will noch einen weiteren Stürmer und einen ­Verteidiger engagieren. Die Investoren versprachen, viel Geld zu sprechen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.