Zum Hauptinhalt springen

Kloten katastrophal

Die Flyers gingen beim 2:4 in Lausanne schon früh unter und verleiten Trainer Sean Simpson zu einer harten Selbstkritik.

Geknickt: Klotens Goldhelm Chad Kolarik und Goalie Martin Gerber.
Geknickt: Klotens Goldhelm Chad Kolarik und Goalie Martin Gerber.

Lausanne Tabellennachbarn. Das waren der LHC und die Flyers vor der gestrigen Begegnung. Beide hatten tags zuvor ihren ersten Saisonsieg geholt, beide also die Chance, ihren Elan zu verlängern und zu mehren.

Nutzen tat dies nur eines der beiden Teams. Das andere unterstrich mit einer lamentablen Vorstellung, dass ein 3:2 gegen den Aufsteiger SCL noch lange kein Symptom eines Aufschwungs ist. Dieses Team heisst Kloten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.