Zum Hauptinhalt springen

Klotener Sieg im Penaltykrimi

Die ZSC Lions unterliegen den Kloten Flyers im ersten Derby des Jahres vor ausverkauften Rängen.

Sicherer Rückhalt: Klotens Keeper Flückiger vereitelt mit der Fanghand eine Grosschance der ZSC Lions.
Sicherer Rückhalt: Klotens Keeper Flückiger vereitelt mit der Fanghand eine Grosschance der ZSC Lions.
Keystone

Im vierten Zürcher Derby der Saison setzt sich erstmals der Gast durch. Kloten besiegt im ausverkauften Hallenstadion Leader ZSC Lions mit 3:2 nach Penaltyschiessen.

Die ZSC Lions und die Kloten Flyers lieferten sich ein spannendes Derby, und anders als auch schon in dieser Saison kam zur Geltung, dass sich die beiden Mannschaften nicht unbedingt mögen. Die Lions lagen während 39 Minuten in Führung (1:0 und 2:1) und erspielten sich auch die etwas besseren Torchancen, dennoch setzte sich am Ende Kloten nicht unverdient durch.

Die Flyers kämpften engagierter, schossen einmal mehr aufs Tor (42:41) und verfügten im Finish über die stärkeren Nerven. Tommi Santala und Romano Lemm verwerteten ihre Penaltys; bei den ZSC Lions war im Duell eins gegen eins keiner erfolgreich. Kloten siegte im Hallenstadion erstmals wieder seit dem 20. September 2011, damals hiess es 5:0.

De ZSC musste in dieser Saison schon siebenmal in die Overtime und sechsmal in ein Penaltyschiessen. Gewonnen hat er noch nie, wenn in einem Spiel die reguläre Spielzeit nicht ausreichte.

Kloten Flyers siegten ohne Felix Hollenstein. Der Headcoach verabschiedete sich eine Stunde vor dem Spiel krankheitshalber. An Stelle von Hollenstein coachten Kimmo Rintanen (Chef) und Sportchef André Rötheli das Team. Bei Kloten hütete erstmals der von Lugano ausgeliehene Emmentaler Michael Flückiger für den am Fuss verletzten Martin Gerber das Tor. Er machte seine Sache ausgezeichnet.

ZSC Lions - Kloten 2:3 (1:0, 1:1, 0:1, 0:0) n. P.

Hallenstadion. - 11'200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Mandioni/Rochette, Bürgi/Tscherrig. - Tore: 5. Ryan Keller (Bergeron) 1:0. 33. DuPont (Ausschluss Blindenbacher) 1:1 (Eigentor Geering). 40. (39:26) Wick (Cunti, Bastl/Ausschluss Simon Bodenmann) 2:1. 51. Romano Lemm (Liniger/Ausschluss Daniel Schnyder) 2:2. - Penaltyschiessen: Peter Mueller -, Patrik Bärtschi -; Santala 0:1, Shannon -; Simon Bodenmann -, Wick -; Romano Lemm 0:2, Chris Baltisberger -. - Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen ZSC Lions, 5mal 2 Minuten gegen Kloten.

ZSC Lions: Flüeler; Bergeron, Geering; Blindenbacher, Seger; Stoffel, Daniel Schnyder; Hächler; Nilsson, Shannon, Wick; Ryan Keller, Shannon, Kenins; Patrik Bärtschi, Trachsler, Bastl; Chris Baltisberger, Dan Fritsche, Schäppi; Künzle.

Kloten: Michael Flückiger; DuPont, von Gunten; Blum, Schelling; Stoop, Vandermeer; Gian-Andrea Randegger; Peter Mueller, Santala, Bieber; Simon Bodenmann, Liniger, Stancescu; Bühler, Romano Lemm, Herren; Steinmann, Jenni, Leone; Aurelio Lemm.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne McCarthy, Kloten ohne Martin Gerber, Félicien Du Bois (alle verletzt), Jonas Müller und Trainer Felix Hollenstein (beide krank). - Pfostenschuss Nilsson (38.). - ZSC Lions letzte drei Sekunden ohne Torhüter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch