Zum Hauptinhalt springen

Knall in Kloten: Gaydoul verkauft die Flyers

Der Eigentümer der Kloten Flyers veräussert seine Beteiligung an kanadische Investoren.

Philipp Muschg

Gut zwei Jahre, nachdem Philippe Gaydoul die Rettung des Eishockeyclubs ermöglicht hatte, trennen sich die Wege von ihm und den schwer defizitären Kloten Flyers wieder. Der Präsident hat seine Aktienmehrheit an eine kanadische Investorengruppe verkauft.

Gaydoul habe seine Beteiligung an der EHC Kloten Sport AG heute an die Avenir Sports Entertainment LLC (ASE) veräussert, heisst es in der Mitteilung, die an der eilig einberufenen Medienkonferenz am Mittwoch verteilt wurde. Und weiter: «Mit der auf das Management von Sportunternehmen spezialisierten ASE führt nun eine branchenerfahrene Eigentümerin die EHC Kloten Sport AG weiter, mit dem Ziel, den sportlichen und auch wirtschaftlichen Erfolg der Kloten Flyers langfristig sicherzustellen. Philippe Gaydoul bleibt Mitglied des Verwaltungsrates.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen