Zum Hauptinhalt springen

Larry Huras’ abruptes Ende

Der SC Bern unterlag den ZSC Lions 1:2. Für Trainer Larry Huras hatte die Niederlage Konsequenzen: Der Kanadier wurde nach Spielschluss entlassen.

Larry Huras wurde vom SC Bern nach der Niederlage gegen die ZSC Lions entlassen.
Larry Huras wurde vom SC Bern nach der Niederlage gegen die ZSC Lions entlassen.
Keystone
In seiner ersten Saison lag Bern Larry Huras noch zu Füssen. Er gewann mit dem SCB den Titel.
In seiner ersten Saison lag Bern Larry Huras noch zu Füssen. Er gewann mit dem SCB den Titel.
Keystone
Thomas Déruns hat das Tor der Lions im Visier.
Thomas Déruns hat das Tor der Lions im Visier.
Keystone
1 / 8

Die Tür zur Garderobe des SC Bern wird zugeschlagen – derart heftig, dass das Geräusch auch im entfernten Medienraum unüberhörbar ist. Spätestens jetzt ist klar: Es liegt etwas in der Luft. Die Journalisten warten auf Trainer Larry Huras, wie immer. Doch der Kanadier erscheint zum ersten und letzten Mal in seiner Zeit als Trainer des SC Bern nach Spielschluss nicht. Stattdessen betreten CEO Marc Lüthi und Verwaltungsrats-Präsident Walter Born den Raum. Die Mimik der Verantwortlichen ist finster. Dann verkündet Lüthi das abrupte Ende der Zusammenarbeit zwischen dem SCB und seinem charismatischen Meistertrainer: «Larry Huras wurde per sofort freigestellt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.