Zum Hauptinhalt springen

Murphy beim ZSC, Sejna und Sykora zum HCD

Die Lions haben den kanadischen Verteidiger Cory Murphy engagiert. Dafür wechselt Peter Sejna zum HC Davos, der zudem Petr Sykora zurückgeholt hat.

Wieder in der Schweiz: Cory Murphy (r.) hat bei den ZSC Lions unterschrieben.
Wieder in der Schweiz: Cory Murphy (r.) hat bei den ZSC Lions unterschrieben.
Keystone

Der 31-jährige Sykora bestritt die vergangene Saison bei seinem Stammklub HC Pardubice, für den er 27 Treffer in 48 Partien erzielte. Im meisterlichen Winter 2008/09 hatte deer Tscheche für den Rekordmeister aus dem Landwassertal 50 Skorerpunkte (39 in der Qualifikation, 11 in den Playoffs) gebucht.

Neu zum Team von Trainer Arno Del Curto stösst der Slowake Sejna, der in der letzten Saison in Oerlikon nicht mehr glücklich geworden ist und im Löwenrevier auch nicht mehr erwünscht war. Der 30-jährige Stürmer, in den Speilzeiten zuvor ein Leistungsträger der Zürcher, hat beim Rekordmeister einen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

Mit Murphy, der 91 Schlachten in der NHL auf seinem Konto hat, wechselt ein alter Bekannter aus der NLA zum ZSC. Der 32-jährige Kanadier unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Jahre. Murphy spielte zuletzt für das AHL-Team Lowell Devils, für die er in 69 Spielen 44 Skorerpunkte notieren liess. In der Saison 2005/06 verteidigte er für den HC Fribourg-Gottéron, wobei er in 44 Partien 35 Punkte erreichte. 2007 wurde er mit Kanada in Moskau mit Headcoach Andy Murray Weltmeister.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch