Zum Hauptinhalt springen

«Nein, wir haben keine Krise»

Die ZSC Lions weisen eine miserable Auswärtsbilanz auf. Flügel Patrik Bärtschi (30) ist sich dessen bewusst, will aber nichts von einem Meisterblues wissen.

Florian A. Lehmann
Zu Hause fix, auswärts nix: Patrik Bärtschi (l.) und seine Teamkollegen suchen auf fremdem Eis die Konstanz. 9 von 13 Auswärtspartien haben die ZSC Lions in dieser Saison verloren. Ganz anders sieht es im Löwenrevier aus: 11 von 13 Partien sind im Hallenstadion gewonnen worden.
Zu Hause fix, auswärts nix: Patrik Bärtschi (l.) und seine Teamkollegen suchen auf fremdem Eis die Konstanz. 9 von 13 Auswärtspartien haben die ZSC Lions in dieser Saison verloren. Ganz anders sieht es im Löwenrevier aus: 11 von 13 Partien sind im Hallenstadion gewonnen worden.
Keystone
Einige Stars der Mannschaft sind noch nicht so richtig auf Touren gekommen. Im Zentrum der Kritik steht der schwedisch-amerikanische Doppelbürger mit Schweizer Lizenz, Robert Nilsson (r.). Dieser Tage kurvt der Flügel recht lustlos auf dem Eis herum.
Einige Stars der Mannschaft sind noch nicht so richtig auf Touren gekommen. Im Zentrum der Kritik steht der schwedisch-amerikanische Doppelbürger mit Schweizer Lizenz, Robert Nilsson (r.). Dieser Tage kurvt der Flügel recht lustlos auf dem Eis herum.
Keystone
Nationalspieler Morris Trachsler ist wie Nilsson und Bärtschi nach der Niederlage in Biel von Trainer Marc Crawford (h.) harsch kritisiert worden. Der Meister muss aufpassen, dass sich die Baisse nicht zur Krise entwickelt.
Nationalspieler Morris Trachsler ist wie Nilsson und Bärtschi nach der Niederlage in Biel von Trainer Marc Crawford (h.) harsch kritisiert worden. Der Meister muss aufpassen, dass sich die Baisse nicht zur Krise entwickelt.
Keystone
1 / 5

Das 1:3 in Zug war die 9. Niederlage im 13. Auswärtsspiel für die Lions. Kann der ZSC auf fremdem Eis nicht mehr gewinnen? Das kann man so nicht stehen lassen. Man muss die Niederlagen klar unterscheiden. Wirklich schlechte Spiele zeigten wir nur wenige. Meistens war es so, dass wir die sogenannt engen Duelle verloren. Das war in den letzten Jahren anders. Aber es ist schon so: Wir müssen wieder zur alten Auswärtsstärke zurückfinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen