Prince geht sofort, Herzog im Sommer

Reges Treiben auf dem Transfermarkt. Die ZSC Lions könnten Ende Saison drei Spieler verlieren. Davos verlässt ein Ausländer bereits heute.

Hier spielt Fabrice Herzog gegen den HC Davos, nächste Saison wird er selber in Blau-gelb stürmen.

Hier spielt Fabrice Herzog gegen den HC Davos, nächste Saison wird er selber in Blau-gelb stürmen. Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Meldung jagt die andere an diesem Freitag: Zunächst vermeldet der HC Davos den Zuzug von Nationalspieler Fabrice Herzog im Hinblick auf die nächste Saison. Der 23-jährige Flügelstürmer bestritt in bislang vier Saisons 161 Meisterschaftsspiele für die ZSC Lions und erzielte dabei 35 Tore und 39 Assists.

Im mittlerweile äusserst breit besetzten Angriff der Zürcher kommt Herzog nicht mehr ganz so wie erhofft zum Zug. Mit 14:11 Minuten Eiszeit pro Match ist der Thurgauer derzeit nur die Nummer 9 bei den Zürchern, im Powerplay kommt er nicht zum Zug. Beim HCD dürfte er nächste Saison zumindest zu Beginn eine prominentere Rolle einnehmen. Herzog hat in Davos bis 2021 unterschrieben.

Shane Prince wollte weg - sofort

Ein Herzog wird kommen, ein Prinz geht sofort. So könnte man die Weiterentwicklung des Tages aus Davoser Sicht beschreiben. Denn Shane Prince, 26-jähriger US-Amerikaner, läuft bereits am Freitagabend im Heimspiel gegen Lausanne nicht mehr auf für die Bündner. Prince war erst auf diese Saison hin zum HCD gestossen, konnte die Erwartungen als torgefährlicher Flügel-Blitz nicht erfüllen. Mit seinen bloss drei Toren und drei Assists ist er dennoch der drittbeste Skorer beim offensiv völlig impotenten Schweizer Rekordmeister ...

Gemäss HC Davos habe Prince selber um die sofortige Vertragsauflösung gebeten. Er wolle sich in Nordamerika so schnell als möglich wieder einer NHL-Organisation anschliessen, um bald wieder in der besten Eishockey-Liga der Welt zu spielen.

Verlassen den ZSC zwei weitere junge Spieler?

So weit zum HC Davos. Den ZSC Lions drohen offenbar zwei weitere Abgänge junger Spieler. Gemäss «Le Matin» werden Verteidiger Roger Karrer (21) und Stürmer Marco Miranda (20) ab nächster Saison für Genève-Servette spielen.

Den Abgang Herzogs haben die Lions bereits bestätigt. Die Transfers der Genfer hingegen nicht.

Erstellt: 16.11.2018, 18:21 Uhr

Artikel zum Thema

Fangt mich, wenn ihr könnt

Dem HC Davos droht eine Saison mit Problemen. Der neue, flinke Amerikaner Shane Prince kann dafür sorgen, dass der Rekordmeister diesen davonläuft. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss So essen Sie sich glücklich

Geldblog Ist der ärgerliche Eigenmietwert am Ende?

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...