Sechs Spielsperren gegen Timo Helbling

Den Referee in den Rücken gestossen: Timo Helbling vom EV Zug fällt für mehrere Partien aus.

Der Zuger Timo Helbling (r.) muss im Spiel gegen den HC Davos zur Strafe das Eisfeld verlassen. (9. September 2017)
Video: Juergen Staiger/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Timo Helbling vom EV Zug muss insgesamt sechs Spielsperren absitzen, weil er beim Saisonauftakt im Spiel gegen den HC Davos den Schiedsrichter Micha Hebeisen in den Rücken gestossen hat.

Dies entschied der Einzelrichter der National League, der zudem eine Busse von 5400 Franken aussprach. Eine der sechs Sperren hat Helbling bereits verbüsst. (chi/si)

Erstellt: 11.09.2017, 21:28 Uhr

Artikel zum Thema

Keine Revolution, aber vielversprechend

Analyse Der Auftakt ins neue ­TV-Zeitalter im Eishockey mit ­Mysports ist geglückt. Die eigene Vorgabe des ­Senders ist aber zu hoch. Mehr...

Hier gibts die Eishockey-Meisterschaft im TV

Wir zeigen Ihnen, wo Sie künftig Schweizer Eishockey und Fussball im immer komplizierter werdenden TV-Angebot schauen können. Mehr...

Steffi Buchli: «An uns führt kein Weg vorbei»

Warum die TV-Lösung mit MySports im Schweizer Eishockey-Kosmos dennoch nicht alle nur glücklich macht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

DSLR-Kamera gewinnen

Halten Sie besondere Momente mit einer Spiegelreflexkamera von Canon für immer fest.

Kommentare

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Die Welt in Bildern

Hauslieferung: Der Weihnachtsbaum wird direkt zur First Lady Melania Trump und ihrem Sohn Barron Trump ins Weisse Haus geliefert. (20.November 2017)
(Bild: Carlos Barria) Mehr...