Zum Hauptinhalt springen

Senators gewinnen «Battle of Ontario»

Die Ottawa Senators entschieden in der NHL das kanadische Duell gegen die Toronto Maple Leafs mit 2:1 nach Penaltyschiessen für sich. Martin Gerber war bei Ottawa einmal mehr nur Ersatz.

Sein Konkurrent Alex Auld wehrte 25 Schüsse ab und liess sich im Shootout weder von Nikolaj Kulemin noch von Lee Stempniak bezwingen. Bei den Senators verwandelten Jason Spezza und Daniel Alfredsson ihre Penaltys und machten damit den zweiten Sieg in Serie perfekt. In der regulären Spielzeit waren die beiden Tore in der Anfangsphase gefallen. Der ehemalige Zuger Mike Fisher brachte das Heimteam in der dritten Minute mit seinem dritten Saisontor in Führung, Kulemin glich nur 59 Sekunden später aus.

Beim 4:3-Sieg der Calgary Flames bei den Vancouver Canucks avancierte Michael Cammalleri zum Matchwinner. Der kanadische Flügelstürmer erzielte die ersten drei Tore der Gäste.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch