Zum Hauptinhalt springen

Skandal von Lugano: Auch Verfahren gegen Servette-Spieler

Die Vorfälle in der NLA-Partie zwischen dem HC Lugano und dem HC Genève-Servette vom Dienstag haben wie erwartet ein Nachspiel.

Video: SF

Nationalliga-Einzelrichter Reto Steinmann eröffnete gegen den HC Lugano als Veranstalter und die Servettiens Gianluca Mona sowie John Gobbi ein ordentliches Verfahren.

In der Schlussphase der Begegnung war es zu Tumulten gekommen, nachdem Gobbi die Tessiner Fans nach seinem Tor zum 4:5 provoziert hatte. Servette-Goalie Mona wurde von Gegenständen getroffen, worauf die Genfer geschlossen das Eis verliessen und es zu einem 20-minütigen Unterbruch kam. Bei Mona und Gobbi prüft Steinmann, ob sie gegen gegen Artikel 88 des Rechtspflegereglements (Verhaltensgrundsätze) verstossen haben.

si/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch