Video: So schiesst sich Ex-ZSC-Star in die NHL-Geschichtsbücher

Auston Matthews setzt bei seinem Debüt gleich neue Massstäbe.

Wunderkind: Auston Matthews rührte seine Mutter zu Tränen.

Wunderkind: Auston Matthews rührte seine Mutter zu Tränen. Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das nennt man einen Einstand nach Mass. In seinem ersten Spiel für die Toronto Maple Leafs in der National Hockey League trägt sich Auston Matthews, der letzte Saison bei den ZSC Lions spielte, in die Geschichtsbücher ein. Mit vier Toren entzückte der diesjährige Erstrunden-Draft die Eishockey-Fans und wurde seinem Ruf als «Wunderkind» in der besten Liga der Welt von Beginn an gerecht.

Für sein erstes Tor in der NHL benötigte der Youngster mit Jahrgang 1997 aus Arizona nur etwas mehr als acht Minuten. Nach 21:25 Minuten war sein erster NHL-Hattrick perfekt. Besonders sehenswert war sein Treffer zum 2:2-Ausgleich, als er gleich mehrere Gegenspieler umdribbelte und Ottawa-Goalie Craig Anderson aus spitzem Winkel bezwang.

«Das ist nur ein Teil dessen, was wir in Zukunft von Matthews sehen werden», sagte der TV-Kommentator nach dem zweiten Tor. Matthews brauchte drei Schüsse, um seine ersten drei NHL-Tore zu erzielen.

Matthews' viertes Tor drei Sekunden vor Ende des zweiten Drittels rührte nicht nur seine im Stadion anwesende Mutter Ema zu Tränen, sondern verdiente sich auch einen Eintrag in die NHL-Geschichtsbücher. Vier Tore bei der Premiere war noch keinem Spieler gelungen.

«Ich bin sprachlos, ehrlich», sagte der 19-Jährige, «die Zeit im Spiel verging und ich konnte gar nicht glauben, dass das gerade wirklich passiert.»

Matthews’ Coach sagte nach dem Spiel: «Wir sind alle Teil dieses historischen Abends. Matthews ist ein spezieller Spieler. Alle meine Spieler waren heute sehr gut. Wir hätten das Spiel nicht verlieren dürfen.»

Für ein Happy End hat es dem Youngster aus Arizona und seinen Teamkollegen am Ende nicht gereicht. Die Toronto Maple Leafs unterlagen den Ottawa Senators 4:5 nach Verlängerung.

Das Siegtor für die Mannschaft des ehemaligen SCB-Trainers Guy Boucher erzielte der Kanadier Kyle Turris nur 37 Sekunden nach Beginn der Overtime. Er setzte sich ausgerechnet in einem Duell mit Matthews durch und schoss das entscheidende Tor.

ZSC-Aktion

Zur Feier des Tages haben die ZSC Lions eine Aktion gestartet. Sie verlosen vier Pucks, die von Auston Matthews unterschrieben wurden.

In den weiteren Partien zum Saisonauftakt setzte sich St. Louis beim Gastspiel in Chicago dank zwei Toren des Russen Wladimir Tarasenko mit 5:2 durch, Stanley-Cup-Finalist San Jose bezwang die Los Angeles Kings daheim 2:1 und die Edmonton Oilers behielten in einem torreichen «Battle of Alberta» gegen die Calgary Flames mit 7:4 die Oberhand. In der Nacht zum Freitag stehen dann auch die ersten Schweizer in der neuen NHL-Saison im Einsatz. (jwi/sda)

Erstellt: 13.10.2016, 10:41 Uhr

Artikel zum Thema

Liga für Teenager, Saurier und Exoten

Von Schweizer Flair bis Golden Oldie – die zehn brennendsten Fragen vor dem NHL-Start am Mittwoch. Mehr...

Artikel zum Thema

Auston Matthews – die Nummer 1

Auston Matthews ist wie erwartet im NHL-Draft als erster Spieler gezogen worden. Der nächste Meilenstein in der Karriere des letztjährigen ZSC-Lions-Stars. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Grosser Sammelspass für die ganze Familie

Perfekt für kalte Wintertage: Bei jedem Einkauf Marken sammeln und gegen exklusive «Disney Winterzauber»-Prämien von Coop eintauschen!

Kommentare

Blogs

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Beruf + Berufung «Der Unfall schärfte meinen Blick aufs Leben»

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...