Zum Hauptinhalt springen

Weber und Brunner treffen in der NHL

Yannick Weber erzielt sein drittes Saisontor für die Vancouver Canucks. Es ist gleichzeitig der 2:1-Siegtreffer im westkanadischen Derby gegen die Calgary Flames.

Yannick Weber traf nach genau fünf Minuten im Schlussdrittel und sicherte Vancouver den zweiten Sieg in den letzten 13 Spielen. Für die Canucks, die in den letzten neun Spielen nur neun Tore erzielt hatten, war der Sieg im Hinblick auf die Playoffs umso wichtiger. Sie liegen vier Punkte hinter den Dallas Stars im Rennen um die Wild-Card in der Western Conference.

Auch Damien Brunner liess sich in der Nacht auf Sonntag als Torschütze feiern. Mit den New Jersey Devils besiegte er zuhause die Carolina Hurricanes 5:4. Der Stürmer erzielte in der 29. Minute das zwischenzeitliche 2:1. Es war das erste Tor von Brunner seit dem 21. Januar, als sich New Jersey 7:1 gegen St. Louis durchsetzte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch