Zum Hauptinhalt springen

Wegen Coronavirus: Drohen dem ZSC die Stöcke auszugehen?

Die Fabrik des grössten Stockfabrikants Bauer ist in China wegen des Virus vorerst geschlossen. Bleibt sie länger zu, könnte das Folgen haben fürs Schweizer Eishockey.

Simon Graf
Steht er bald ohne Stock da? Fredrik Pettersson von den ZSC Lions.
Steht er bald ohne Stock da? Fredrik Pettersson von den ZSC Lions.
Alessandro Crinari, Keystone

Der Coronavirus hat erste Auswirkungen auf den Sport. So wurden Wettkämpfe in China abgesagt wie das Weltcup-Skirennen in Yanqing im Februar, das als Test fürs Olympiarennen der Männer 2022 vorgesehen war, oder die Leichtathletik-Hallen-WM in Nanjing im März. Ein wichtiger Player ist China aber auch bei der Herstellung von Sportartikeln. Und da drohen Folgen fürs Eishockey. So schloss der Stockhersteller Bauer seine Fabrik in China wegen des Coronavirus, wie die schwedische Zeitung «Aftonbladet» berichtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen