Zum Hauptinhalt springen

Weggefährten über das Phänomen Arno Del Curto

Der Bündner ist der erfolgreichste Trainer im Schweizer Eishockey. Spieler und Insider erklären das Erfolgsgeheimnis und die Persönlichkeit des HCD-Meistermachers.

Arno Del Curto, wie er leibt und lebt: Erklärend...
Arno Del Curto, wie er leibt und lebt: Erklärend...
Reuters
...wild gestikulierend...
...wild gestikulierend...
Keystone
Mehrere Auszeichnungen: Del Curto wird 2007 als «Schweizer Trainer des Jahres» ausgezeichnet. Der Engadiner ist 2009 zum «Europäischen Hockey-Coach des Jahres» gewählt worden.
Mehrere Auszeichnungen: Del Curto wird 2007 als «Schweizer Trainer des Jahres» ausgezeichnet. Der Engadiner ist 2009 zum «Europäischen Hockey-Coach des Jahres» gewählt worden.
Keystone
1 / 12

Die statistischen Werte des neuen Eishockey-Champions sind beeindruckend. Noch eindrücklicher sind allerdings die Zahlen, die der Baumeister in seiner 15-jährigen Amtszeit im Landwassertal vorweisen kann. Arno Del Curto hat den HC Davos zum fünften Mal in den letzten zehn Jahren zum Titel geführt. In diesem Playoff-Frühling brauchte der Rekordmeister nur 14 Partien, um nationaler Meister zu werden, so schnell wie kein anderes Schweizer Team im Modus best-of-7. Der Trainer selbst steht nach dem gestrigen Triumph im Klotener Tollhaus mit 108 Playoff-Siegen einsam an der Spitze unter den NLA-Trainern. Zum Vergleich: Larry Huras, immerhin mit dem ZSC, HC Lugano und dem SC Bern dreimal Schweizer Meister, folgt in diesem Ranking mit 77 Erfolgen auf Rang 2.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.