Zum Hauptinhalt springen

Weitere Ohrfeige für Sven Bärtschi

Calgary-Coach Bob Hartley verbannte den Schweizer Stürmer zu den Abbotsford Heat in die AHL.

Ins Straucheln geraten: Sven Bärtschi muss sich vorerst im Farmteam der Calgary Flames beweisen.
Ins Straucheln geraten: Sven Bärtschi muss sich vorerst im Farmteam der Calgary Flames beweisen.
Keystone

Sven Bärtschi hat es in dieser Saison nicht leicht. Vor einigen Wochen, noch vor dem ersten Spiel, kritisierte ihn Flames-Präsident Brian Burke öffentlich, weil der 21-Jährige die Defensivarbeit vernachlässige. Später verzichtete Coach Bob Hartley ab und zu auf den Schweizer Erstrundendraft von 2011, schickte ihn zum Training, während Calgary Spiele bestritt.

Nun verbannte der ZSC-Meistertrainer von 2012 den Langenthaler, der in bisher 26 Spielen 11 Skorerpunkte gesammelt hat (2 Tore, 9 Assists), gar ins Farmteam Abbotsford Heat in die AHL. Dies ist wohl als weitere Erziehungsmassnahme Hartleys zu verstehen, schliesslich gilt Bärtschi als einer der Hoffnungsträger in der Franchise.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch