Weltmeister-Trainer für die ZSC Lions

Der neue Mann an der Bande der Zürcher heisst Rikard Grönborg und stammt aus Schweden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rikard Grönborg stösst vom schwedischen Eishockeyverband zu den ZSC Lions und unterschrieb bis 2020. Dort war er seit 2006 auf verschiedenen Stufen in verschiedenen Funktionen tätig: Ab 2010 als Headcoach der U-18, ab 2013 als Headcoach der U-20 und schliesslich ab 2016 als Headcoach der A-Nationalmannschaft. Diese führte Grönborg als Cheftrainer bereits zweimal zu WM-Gold, unter anderem 2018 im Final gegen die Schweiz. Der 50-jährige schwedisch-amerikanische Doppelbürger steht auch an der bevorstehenden Weltmeisterschaft in der Slowakei hinter der Bande der Tre Kronor.

Grönborg sammelte bereits als Head- und Assistenzcoach der Junioren-Nationalmannschaften Schwedens zahlreiche Medaillen: einmal Gold, viermal Silber und einmal Bronze mit der U-20 sowie zweimal Silber mit der U-18. «Rikard Grönborg war seinerzeit für die Ausbildungsphilosophie des schwedischen Eishockeyverbandes verantwortlich und hat zusammen mit den Erfolgen das schwedische Eishockey massgeblich geprägt. Er hat gerade mit jungen Spielern hervorragend zusammengearbeitet und viele auf dem Weg von der U-18 bis in die A-Nationalmannschaft begleitet», sagt ZSC-Lions-Sportchef Sven Leuenberger.

Nur eine Zwischenstation?

Bereits vor der Verpflichtung Grönborgs durch den ZSC war klar gewesen, dass der 50-Jährige den Posten als Nationaltrainer Schwedens abgeben würde. Er sehe seine Zukunft im Clubeishockey, so Grönborg. Sein Nachfolger im Nationalteam heisst Johan Garpenlöv, einer seiner Assistenten.

Grönborg begann seine Trainerkarriere in den USA und stiess 2006 zum schwedischen Verband. Er gilt als selbstbewusst und extrovertiert und träumt von einem NHL-Trainerjob. Die ZSC Lions könnten somit auch eine Zwischenstation für ihn darstellen.

Wer Assistenztrainer der Stadtzürcher werden wird, ist noch nicht bekannt. (red)

Erstellt: 09.05.2019, 13:20 Uhr

Artikel zum Thema

Del Curto wird entsorgt wie ein x-beliebiger Trainer

Kommentar Der Schuldige bei den ZSC Lions ist gefunden, die Anti-Arno-Fraktion hat gesiegt. Das ist ein Fehler – nicht nur in sportlicher Hinsicht. Mehr...

Arno Del Curto muss die ZSC Lions verlassen

Video Keine gemeinsame Zukunft: Die Zürcher verlängern den Vertrag mit ihrem Trainer nicht. Auch eine Club-Legende verlässt den Verein. Mehr...

Das Zürcher Eishockey lebt!

Obschon die ZSC Lions das Playoff verpasst haben, stellt der Kanton Zürich im Halbfinal mit 17 die meisten Spieler. Vor allem auf der Goalieposition sind Zürcher die Erfolgsgaranten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...