Zum Hauptinhalt springen

Wichser wechselt zu den Lakers

Die ZSC Lions leihen Adrian Wichser an die Rapperswil-Jona Lakers aus. Dieser erhält einen Tryout-Vertrag über zweieinhalb Monate.

Aushilfe: Adrian Wichser stürmt bis Ende Januar für die Lakers.
Aushilfe: Adrian Wichser stürmt bis Ende Januar für die Lakers.
Keystone

Adrian Wichser, ein glänzender Techniker mit grosser Übersicht, erlitt im Sommer 2006 bei einem Waldlauf einen Zeckenbiss. In diesem Sommer musste der frühere Nationalstürmer das Training bei den ZSC Lions wegen einer rätselhaften Schwächephase abbrechen. Der Winterthur wurde von je her ein seiner Laufbahn von mehreren Verletzungen geplagt.

Simon Schenk, der Sportchef der GCK Lions, sagt: «Eine Laufeinheit hatte Adrian so sehr zugesetzt, dass eine Pause unumgänglich wurde. Da es keinen klaren Befund gab, wurde eine Rückkehr der Zeckenbiss-Symptome vermutet. Als es Adrian wieder besser ging, folgt ein Neuaufbau bei den GCK Lions. Adrian machte im NLB-Team bald Fortschritte, wurde immer besser (derzeit 8 Punkte aus 17 Spielen – Red.) und wäre fähig gewesen, wieder im NLA-Team der ZSC Lions zu spielen. Doch dort war zum jetzigen Zeitpunkt kein Platz für ihn.»

Die Lakers können in der Offensive eine Verstärkung dringend gebrauchen. In den bisherigen 23 Saisonspielen haben die St. Galler lediglich 39 Tore geschossen – so wenig wie kein anderes Team in der Eliteklasse.

si/ot/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch