WM-Ende für Janis Moser

Für Janis Moser ist die Eishockey-WM bereits Geschichte. Der Youngster erlitt eine Handverletzung.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schweizer Nationalmannschaft muss für den Rest der WM auf Janis Moser verzichten. Der 18-jährige Bieler Verteidiger zog sich im Gruppenspiel vom Dienstag gegen Österreich (4:0) eine Verletzung am Handgelenk zu und fällt vier bis sechs Wochen aus.

Moser, der in seinen ersten WM-Einsätzen einen guten Eindruck hinterlassen hat, bleibt auch verletzt bei der Schweizer Mannschaft, um weitere Erfahrungen zu sammeln. Nationalcoach Patrick Fischer sieht Moser in Zukunft als einen wichtigen Bestandteil der Nationalmannschaft. (sda)

Erstellt: 15.05.2019, 14:13 Uhr

Artikel zum Thema

Roman Josi stellt die Weichen zum Sieg

Video Lange tat sich die Schweiz gegen Österreich schwer, doch sie gewann noch 4:0. Mehr...

Und plötzlich sitzt das Idol daneben

Die Schweizer Teenager Philipp Kuraschew und Janis Moser sind an der WM nicht nur dabei, sondern mittendrin. Ihr steiler Aufstieg ist ein Abbild des neuen Jugendstils im Welteishockey. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Fanliebe: Kurz vor dem sechsten Spiel des NBA Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors herrscht im Fansektor grosse Anspannung. (Toronto, 13. Juni 2019)
(Bild: Chris Helgren ) Mehr...