Zum Hauptinhalt springen

Wogen der Begeisterung im Hallenstadion

Spannender Klassiker: Der Zürcher Ryan Keller und der finnische HCD-Verteidiger Ville Koistinen kämpfen um Zentimeter auf dem Eis.
Zuerst jubelt der HCD: Die Bündner gehen innert 106 Sekunden im Mitteldrittel in Front. Die Zürcher Verteidigung ist inexistent. Goalie Lukas Flüeler wird durch Ersatzmann Tim Wolf ersetzt.
Nach dem 3:3 durch Mike Künzle sorgt Roman Wick wieder einmal für die Differenz: Er schiesst solo das 4:3 und ist der Matchwinner.
1 / 6