Zum Hauptinhalt springen

ZSC: Fette Beute nach minimalem Aufwand

Der ZSC gewinnt gegen Langnau 5:1 und zum 22. Mal in den letzten 24 Partien, muss aber bereits die nächsten Rochaden planen.

Erfolgreiches Duo: Herzog (links) und Matthews.
Erfolgreiches Duo: Herzog (links) und Matthews.
Keystone

Im Kolosseum des alten Roms wurde im Zweikampf der Tiger gegenüber dem ­Löwen favorisiert. In der Moderne der NLA zeigt sich ein anderes Bild: Erst kürzlich besiegten die ZSC Lions die SCL Tigers im Hallenstadion zum zwölften Mal in Folge, auswärts sieht ihre Bilanz ähnlich gut aus. Mit dem 5:1 ­gewannen sie total 22 der letzten 24 Partien. Da kommt ihnen entgegen, dass das Duell in dieser Saison ein Dauerbrenner ist: Weil Langnau als Ersatz für die abgestiegenen Lakers in die Vierergruppe der Zürcher gerutscht ist, die für den Spielplan massgeblich ist, gibt es total sechs statt nur vier Begegnungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.