Zum Hauptinhalt springen

Jacobsen nun 44 Sekunden vor Johaug

Astrid Uhrenholdt Jacobsen gewinnt das Verfolgungsrennen an der Tour de Ski in Toblach und verteidigt damit das Leadertrikot erfolgreich.

Nach zwei 2. Rängen auf der Lenzerheide feierte Jacobsen im Südtirol ihren ersten Etappensieg überhaupt im Rahmen der Tour de Ski. Die Norwegerin büsste auf ihre Landsfrau Therese Johaug praktisch nichts ein und nimmt die vorletzte Etappe (5 km klassisch) am Samstag im Val di Fiemme mit 44 Sekunden Vorsprung in Angriff.

Die als Dritte gestartete Johaug liess die vor ihr gestartete Finnin Kerttu Niskanen zwar rasch hinter sich, vermochte auf Jacobsen jedoch nur wenige Sekunden gutzumachen. Gleichwohl gilt die 25-Jährige weiterhin als Favoritin auf den Gesamtsieg, da ihr während des Schlussaufstiegs am Sonntag zur Alpe Cermis normalerweise keine Konkurrentin wird das Wasser reichen können.

Tour de Ski. 5. Etappe in Toblach (It). Frauen. 15 km Skating (Verfolgung): 1. Astrid Uhrenholdt Jacobsen (No) 37:30,3. 2. Therese Johaug (No) 38,7 Sekunden zurück. 3. Anne Kyllönen (Fi) 1:12,2. - In der Gesamtwertung führt Jacobsen nun mit 44 Sekunden Vorsprung auf Johaug.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch