Zum Hauptinhalt springen

Jonas Hiller ging mit Anaheim in Detroit unter

Mark Streit und Jonas Hiller bezogen in der Nacht zum Sonntag in der NHL bittere Niederlagen.

Streit verlor mit den New York Islanders nach einer 2:0-Führung in der ersten Drittelspause bei den Florida Panthers noch 4:5 nach Penaltyschiessen. Im Mittelabschnitt mussten die Islanders innerhalb von 31 Sekunden zwei Treffer hinnehmen; nach 40 Minuten lagen sie 2:3 zurück. Immerhin retteten sie sich noch in die Verlängerung. Streit trug einen Assist zum 3:4 Anschlusstreffer der New Yorker bei.

Jonas Hiller musste trotz 30 Paraden mit den Anaheim Ducks eine 4:7-Niederlage beim letztjährigen Finalisten Detroit hinnehmen. Der Schwede Henrik Zetterberg war mit drei Toren und zwei Assists der überragende Akteur von Detroit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch